12. Januar 2021

Tipps für Praxisinhaber: So erreichst du qualifizierte Bewerber

0  Kommentare

Ob in der Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie oder der Podologie – die Terminkalender sind voll und das Wartezimmer platzt aus allen Nähten. Eigentlich wären noch drei weitere Mitarbeiter notwendig, um den Ansturm zu bändigen. Viele Praxisinhaber in der Heilmittelbranche beschäftigen sich tagtäglich mit dem Problem der Mitarbeitergewinnung. Trotz Ausschreibung bleibt die Stelle als Therapeut monatelang unbesetzt – durchschnittlich vergehen 189 Tage, bis ein Mitarbeiter für diese eingestellt wird.

Die Mitarbeitergewinnung ist oft schwieriger als gedacht.

Es wird immer schwieriger qualifiziertes Peronsal für seine Praxis zu finden

Die Folgen einer langfristig unbesetzten Stelle sind fatal: Patienten können nicht ausreichend behandelt werden, obwohl die restlichen Mitarbeiter sich bereits über ihren ausgebuchten Terminkalender beschweren. Dieses Problem kommt dir bekannt vor? Wir möchten diese Problematik thematisieren und dir erste Hinweise geben, wie du mit minimalem Aufwand deine Mitarbeitergewinnung optimierst und dem Fachkräftemangel aktiv entgegenwirken kannst.

Schon unseren Newsletter abonniert?


Klicke dazu einfach auf den Button

Gründe für den Fachkräftemangel

Wie entsteht ein solcher Mangel an Fachkräften überhaupt?
Vor einigen Jahren hatten Praxisinhaber bei der Einstellung von neuen Mitarbeitern noch eine große Auswahl, unter denen sie DEN Therapeuten finden konnten, der optimal in ihre Praxis passt. Allerdings hat sich dies seit einigen Jahren verändert: Die freien Stellen in den Heilmittelberufen häufen sich und die angehenden Arbeitnehmer fordern immer mehr. 

Es gibt 4 zentrale Gründe für Fachkräftemangel:

Branchenimage zeigt ein Bild von schlechten Berufschancen  

Voraussetzungen für den Eintritt in die Heilmittelbranche 

Teilzeitstellen 

Akademisierung 

In den letzten Jahren wurde ein Bild für die Branche der Heilmittelerbringer erschaffen, welches von einem steinigen Weg der Ausbildung sowie schlechten Gehaltschancen nach Abschluss dieser geprägt ist. Die schulische Ausbildung der Therapeutenberufe bringt jungen Leuten kein Einkommen – im Gegenteil. Zum Beispiel zahlen Physiotherapeuten für ihre Ausbildung sogar bis zu 25.000€ selbst. In Verbindung mit einer schlechten Gehaltsaussicht ist dies bereits die erste Hürde für Einige.  

Erhalte eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und erfahre wie du qualifizierte Bewerber für deine Praxis generierst

Klicke dazu einfach auf den Button

Haben die Schulabgänger sich jedoch für eine Ausbildung in der Heilmittelbranche entschieden und diese auch abgeschlossen, ist es nicht selten, dass sie danach noch ein Studium anstreben. Durch die Akademisierung der Heilmittelberufe fallen somit viele Berufseinsteiger für die Mitarbeitergewinnung erstmal weg. Ein weiterer Grund für den Fachkräftemangel ist die Tatsache, dass es eine frauendominierte Branche ist: Viele Therapeutinnen arbeiten für einige Jahre in Vollzeit, übernehmen jedoch nach der Elternzeit oft nur noch eine Teilzeitstelle.

Für eine erfolgreiche Mitarbeitergewinnung ergeben sich drei Fragestellungen:

1. Differenzierung

Wie kann ich mich als potenzieller Arbeitgeber von anderen Praxen abheben?

2. Maßnahme

Welche Maßnahmen kann ich ergreifen, um neue Mitarbeiter zu finden?

3. Bekanntheit

Wie steigere ich meinen Bekanntheitsgrad vor allem unter den Berufseinsteigern?

Junge Bewerber gezielt ansprechen

Wahrscheinlich hast du deine Stellenausschreibungen bis jetzt nur auf dem traditionellen Weg geschaltet: Ausschreibungen über das Arbeitsamt, Jobbörsen oder eventuell sogar Printanzeigen. Das Problem hierbei ist, dass es schwierig bis unmöglich ist, die passenden Bewerber zu erreichen. Es findet keine genaue Zielgruppendefinition statt, die Anzeige erreicht somit viele Leute, die vermutlich gar kein Interesse an deinem Jobangebot haben. So verschwendest du bares Geld. Deswegen wollen wir dir zeigen, wie du dich von der Masse an Stellenausschreibungen abheben kannst, dein Geld und deine Zeit sinnvoll investierst und mit diesen genau die Bewerber erreichst, die zu deinem perfekt passenden Mitarbeiter werden können.

Mitarbeitergewinnung 2021

Wie charakterisiert sich dein Wunsch-Mitarbeiter und auf welchem Weg kannst du genau diesen erreichen?  

Das ist der Aspekt, den du als erstes für dich selbst herausfinden solltest, um deine Maßnahmen perfekt darauf abzustimmen.

Wenn du zum Beispiel Berufseinsteiger erreichen möchtest, die bald ihre Ausbildung abschließen, wirst du diese selten über eine Printanzeige erreichen. Deshalb solltest du es hier auf digitalem Weg versuchen, sie für deine Praxis zu begeistern. Dafür solltest du dich auch um deinen Online-Auftritt bemühen, zum Beispiel durch dein Facebook Profil oder deine eigene Webseite. Wenn du mit deinem digitalen Profil schon einen Schritt weiter bist, kannst du mit unseren Expertentipps die Möglichkeiten deiner Internetpräsenz vollkommen ausschöpfen.

Mit diesen Tipps gelingt es dir garantiert

Was macht dich als Arbeitgeber besonders?

Warum sollten motivierte und vor Energie strotzende Berufsanfänger und -erfahrene in deiner Praxis anfangen?

Und welche Geheimtipps solltest du unbedingt wissen?

Wir erklären dir, wie du in nur 5 Schritten das Potenzial für neue Mitarbeitergewinnung steigern kannst und so deinen Praxisalltag enorm erleichterst.

Entdecke hier deine Tipps für erfolgreiches Recruiting:


Das könnte dich auch interessieren:

Frag den Profi – Interview mit Claudia Fröhlich zum Thema Weiterbildungen

Heilmittelzulassung: Was du bei der Antragsstellung beachten solltest

Wie du mehr Selbstzahler:innen für deine Praxis gewinnst

Frag den Profi – Interview mit Christin Sauer zum Thema Website

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>