26. August 2021

Ergotherapie Fortbildungen: So bildest du dich als Ergotherapeut:in weiter

Du bist Ergotherapeut:in und möchtest dich in deinem Fachbereich weiterbilden? Wir von Praxis-Profi haben für dich das Wichtige zusammengetragen, das du über die Ergotherapie Fortbildung wissen musst: Welche Vorgaben du berücksichtigen musst, welche Weiterbildungsbereiche es gibt und wo du die besten Fortbildungs-Seminare finden kannst. 

Gastbeitrag von Lena Janßen

Die Inhalte im Überblick

Vorgaben für eine erfolgreiche Fortbildung 

Weiterbildungsbereiche in der Ergotherapie  

Empfehlungen und Tipps für die Fortbildungssuche 

Vorteile von Fort- und Weiterbildungen in der Ergotherapie 

Vorgaben für eine erfolgreiche Fortbildung

Für niedergelassene Therapeut:innen der Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie gibt es seit 2007 eine Fortbildungspflicht. Bist du also ein:e Ergotherapeut:in mit einer Kassenzulassung oder die fachliche Leitung einer zugelassenen Einrichtung, dann bist du verpflichtet innerhalb von vier Jahren 60 sogenannte Fortbildungspunkte nachzuweisen. Für einen 45 minütigen Lehrgang erhältst du jeweils einen Fortbildungspunkt. Demnach musst du in den vorgegebenen vier Jahren hochgerechnet 45 Zeitstunden in deine Weiterbildung investieren, um die benötigten Fortbildungspunkte zu erreichen.  

Die Fortbildungs-Verpflichtung wurde von den Spitzenverbänden der Krankenkassen und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Heilmittelverbände e.V. (BHV) festgelegt. Dahinter steht der Gedanke, die Behandlungsqualität stets auf dem aktuellsten Stand zu halten und die bestmögliche Versorgung deiner Patient:innen zu sichern. Sind vier Jahre vergangen und du hast deine 60 Fortbildungspunkte angesammelt, beginnt der Prozess erneut. Eine Übertragung der Punkte in die folgenden vier Jahre ist dabei nicht möglich. Außerdem ist bei der Suche nach Weiterbildungen Vorsicht geboten: Nicht für alle Angebote erhältst du Punkte. Die Themen der Lehrgänge müssen sich thematisch an deinem Fachbereich Ergotherapie orientieren. Ein Beispiel: In der Ergotherapie kannst du ein Seminar zum Thema “Grafomotorik” belegen und erhältst dafür Fortbildungspunkte. Ein:e Logopäd:in würde für die Belegung dieses Seminars keine Punkte erhalten.  

Weiterbildungsbereiche in der Ergotherapie  

Die Anlage 2 zur Rahmenempfehlung nach § 125 Abs. 1 SGB V Ergotherapie aus dem Jahr 2016 befasst sich mit den Fortbildungsregeln in der Ergotherapie. Darin ist unter anderem festgelegt, für welche Weiterbildungsbereiche du Fortbildungspunkte erhältst, welche Qualitätsmerkmale Fortbildungen in der Ergotherapie aufweisen sollten und wo du deine gesammelten Punkte nachweisen musst. Die Anlage 2 regelt genau, welche Veranstaltungen du für Fortbildungspunkte belegen kannst und welche nicht. Unter die uneingeschränkt anerkennungsfähigen Veranstaltung fallen zum Beispiel Seminare, Workshops, Qualitätsmanagement-Seminare, Kurse und Vorträge, wenn sich diese inhaltlich an ergotherapeutischen Themen orientieren. An einem Fortbildungstag kannst du maximal zehn Fortbildungspunkte erhalten. Auch Fachkongresse kannst du dir mit sechs Fortbildungspunkten pro Kongress-Tag anrechnen lassen (drei Punkte für einen halben Kongress-Tag). Auch hier muss eine inhaltliche Orientierung am Fachbereich Ergotherapie vorliegen. Jedoch können innerhalb der vier Jahre nur 21 Punkte durch Fachkongresse erworben werden.

Hier gibt es noch mehr Infos zu Fort- und Weiterbildungen

Einfach reinklicken & durchlesen!

Weitere Möglichkeiten

Eine zusätzliche Möglichkeit die sich dir bietet: ein fachgebundenes Studium. 15 Punkte kannst du dir pro Studienjahr anrechnen lassen und 45 Punkte pro vier Jahre Betrachtungszeitraum. Des Weiteren wird in Anlage 2 noch zwischen eingeschränkt anerkennungsfähigen Veranstaltungen und nicht anerkennungsfähigen Veranstaltungen unterschieden. Es ist möglich 30 Fortbildungspunkte innerhalb der Betrachtungszeit in den eingeschränkt anerkennungsfähigen Bereichen zu erwerben. Darunter zählen unter anderem Fortbildungen der Ergotherapie, die “eindeutig der Gesundheitsförderung und Prävention zuzuordnen sind”. Für folgende Weiterbildungsveranstaltungen bekommst du als Ergotherapeut:in keine Fortbildungspunkte: Fortbildungen zur Verbesserung der Praxisabläufe, Dozierendentätigkeiten, Messeveranstaltungen, Persönlichkeitsschulungen, usw. (Alle weiteren eingeschränkten/ nicht anerkennungsfähigen Veranstaltungen findest du in Anlage 2 unter 5.2 und 5.3).  

Empfehlungen und Tipps für die Fortbildungssuche

Das Internet ist voll von Fortbildungsangeboten für dich als Ergotherapeut:in. Wir haben uns verschiedene Angebote angeschaut, um dir ein paar Möglichkeiten an die Hand zu geben. Durch die Corona-Pandemie ist es zusätzlich möglich, Online-Fortbildungen zu belegen. Folgende Institutionen bieten Weiterbildungen in der Ergotherapie an: 

Deutscher Verband Ergotherapie (DVE)

Der DVE – Deutscher Verband Ergotherapie bietet dir eine Vielzahl von Fort- und Weiterbildungen an. Auf der Homepage kannst du dir die Termine für ergotherapeutische Fortbildungen 2021/22 ansehen und hast zudem die Möglichkeit, Lehrgänge in deiner Nähe zu finden. Darüber hinaus werden Fortbildungen online angeboten. Darunter Themen wie “Autismus in fünf Schritten besser verstehen” und “Ergotherapie bei Säuglingen und Kleinkindern mit Regulationsstörungen”. Alle Angebote des DVE kannst du hier einsehen

TheraHub

TheraHub stellt ebenfalls eine Auswahl für Kurse und Seminare in 2021/22 zur Fort- und Weiterbildung bereit. Die Lehrgänge finden in Präsenz statt und dauern meist zwei Tage. Auch hier hast du die Möglichkeit, Lehrgänge in deiner Nähe zu finden. TheraHub bietet Fortbildungen unter anderem zu den Themen “Neurozentrierte Strategien bei Tendinopathie” und “Schmerztherapie bei Kindern und Säuglingen” an. Alle Angebote findest du hier

ErgoXChange

 ErgoXChange ist der Online-Dienst für Ergotherapeut:innen seit den 1970er Jahren. Neben einer Jobbörse und vielen Informationen zu deinem Fachbereich findest du hier allerhand Möglichkeiten für deine Fort- und Weiterbildung. Die Lehrgänge in 2021/22 können sowohl in Präsenz als auch online wahrgenommen werden. ErgoXChange bietet dir Themen wie “Person-zentrierte Spieltherapie/-pädagogik” und “Manuelle Therapie für Ergotherapeuten” an. Hier kannst du dir das gesamte Fortbildungsprogramm anschauen 

Vorteile von Fort- und Weiterbildung in der Ergotherapie 

Ein Vorteil deiner Fort- und Weiterbildung ist ganz klar: Durch die Teilnahme an Seminaren, Kursen und Lehrgängen sammelst du Fortbildungspunkte, die du am Ende der Betrachtungszeit von vier Jahren nachweisen musst. Da durch die Corona-Pandemie auch vermehrt Online-Fortbildungen angeboten werden, kannst du Kurse entspannt von zu Hause aus belegen, sparst Anfahrtszeit  und -kosten und investierst dadurch automatisch weniger Freizeit. Als Heilmittelerbringer:in ist es wichtig, deine Patient:innen stets auf die bestmögliche Weise versorgen zu können. Durch Fortbildungen bleibst du immer auf dem neuesten Stand, verbesserst deine Kompetenzen als Ergotherapeut:in und erweiterst dein Wissen. Das kommt nicht nur deinen Patient:innen zu Gute, sondern auch dir selbst! 

Über die Autorin

Lena Janßen ist freie Journalistin und hat bereits für SPIEGEL und andere etablierte Medien geschrieben. In ihren Artikeln widmet sie sich vorwiegend gesellschaftlichen Themen und der Aufklärung zum Thema mentale Gesundheit.


Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>